SPD Stadtverband Stockach

 

Veröffentlicht in Kommunalpolitik
am 26.07.2018

Lebendige Altstadt - Engen 2030

Kalendereintrag in eigene Terminverwaltung übertragen öffentlich Donnerstag, 02.08.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr. Ort: Restaurant Lamm (Vorstadt 27, Engen)

Viele starke Ideen haben wir als Sozialdemokraten gemeinsam mit Engenerinnen und Engenern beim ersten Treffen unserer kommunalpolitischen Denkfabrik gesammelt: Fairer Handel, die effiziente Nutzung von Ressourcen, natürlicher Lebensraum zur Erhaltung der Artenvielfalt und kommunale Klimaschutzprojekte waren besonders heiß diskutierte Themen. Die Ergebnisse werden demnächst noch einmal detaillierter veröffentlicht und an die Stadt herangetragen. Denn wenn Wandel im Kleinen beginnt, sollte eine moderne Kommune wie Engen hierbei ihren Beitrag leisten!


Das nächste Treffen der SPD in Engen findet am Donnerstag, den 02. August, um 19:00 Uhr im Restaurant Lamm (Vorstadt 27) statt. Es soll dabei alles um die bisherigen Ergebnisse des letzten Treffens und vor allem die Belebung der Altstadt drehen - ein in Engen heiß diskutiertes Thema, dass weiterhin auf finale Lösungen wartet. Neumitglieder und Interessierte sind besonders willkommen!


 

 

OrtsvereinWeitere Zwei Jahre

Veröffentlicht in Ortsverein
am 19.06.2018

Konkurrenzlos gut stellte sich der gesamte Vorstand des SPD Stadtverbandes Stockach auf der Jahrehauptversammlung am Mittwoch, 13. Juni 2018 im Hotel Fortuna in Stockach dar. Unter Leitung des SPD Stadtrates Thomas Warndorf bestätigten die Mitglieder einstimmig für zwei weitere Jahre in ihren Ämtern den Vorsitzenden Wilfried Herzog, die erste stellvertretende Vorsitzende Claudia Weber-Bastong, den zweiten stellvertretenden Vorsitzenden Stefan Gänzle, die Schriftführerin Gudrun Herzog, den Kassier Winfried Hänert und die beiden Revisoren Rolf Lammers und Walter Geiger. Wegen der umständlichen und aufwändigen Wahlprozedur regte Vorsitzender Herzog im Beisein des Kreisvorsitzenden Tobias Volz an, bei den zuständigen Parteigremien Änderungsanträge einzureichen. Nach § 3 (Allgemeine Grundsätze) und § 6 (Getrennte Wahlgänge) der SPD Wahlordnung (WO) sind Wahlen von Vorständen und ihren Mitgliedern geheim und erfolgen hintereinader und getrennt. Obwohl sich für die fünf Vorstandsposten keine Wahlalternativen meldeten und nur die alte Garde zur Verfügung stand, musste geheim mit einheitlichen Stimmzetteln und einzeln und hintereinander gewählt werden. Natürlich muss auch in diesem Fall die Zählkommission die Zettel einsammeln und auszählen. Wie in jedem Verein sollte im Falle fehlender Wahlalternativen offen und per Akklamation gewählt werden können, so die Meinung des Vorsitzenden Herzog. Natürlich müsse die Versammlung zuvor die offene Wahl beantragen und beschliessen. Dieser Punkt sollte auf einer der nächsten Kreisvorstandssitzungen besprochen werden, bat er den Kreisvorsitzenden Tobias Volz.

 

 

GemeindenachrichtenUnechte Teilortswahl bleibt

Veröffentlicht in Gemeindenachrichten
am 28.04.2018

Der Stadtteil Zizenhausen hat weiterhin mindestens zwei garantierte Gemeinderatssitze im Stadtrat der Stadt Stockach. Der Ortschaftsrat Zizenhausen hat sich in seiner jüngsten Sitzung am Donnerstag, den 26. April 2018 mit nur einer Gegenstimme dafür ausgesprochen, die unechte Teilortswahl beizubehalten und nicht abzuschaffen. In einer regen, intensiven und fundierten Diskussion unter Federführung von Ortsvorsteher Michael Junginger wurden die von der Stadtverwaltung aufgeführten Argumente für die Abschaffung der unechten Teilortswahl unter die Lupe genommen und durchleuchtet. Insbesondere die angeblich sehr hohen Fehlstimmen konnten nicht überzeugen. Vielmehr ergänzten die Ortschafsräte ihren Beschluss mit der Bitte und dem Hinweis an die Stadtverwaltung, bei den anstehenden Kommunalwahlen mehr Aufklärung für die Wahlberechtigten anzubieten.

Veröffentlicht in Kreisverband
am 30.03.2018

Auf ihrer letzten Sitzung am 22. März 2018 um 19.00 Uhr im Natufreundehaus in Singen hat die Kreisdelegiertenkonferenz das bisherige Kreisstatut in der Fassung vom 31. Januar 1995, zuletzt geändert am 6. Juli 2016, mit nur einer Gegenstimme aufgehoben und durch das neue Statut vom 22. März 2018 ebenfalls mit nur einer Gegenstimme ersetzt. Wesentliche Neuerung ist die Einführung des Kreisparteitages an Stelle der bisherigen Delegiertenkonferenz. Damit können und sollten alle Mitglieder der SPD im Kreis Konstanz an den anstehenden Kreisparteitagen teilnehmen. Die neue Regelung ist mitgliederfreundlicher und verkürzt auch die Informationswege vom obersten Organ der Kreis-SPD zu seinen Mitgliedern. Die Ortsvereine im Kreisverband müssen bei der dünnen aktiven Personaldecke jetzt nicht mehr krampfhaft nach Kreisdelegierten suchen. 

Während die Kreiskonferenz noch mindestens viermal jährlich einzuberufen gewesen wäre, tritt der Kreisparteitag mindestens einmal jährlich zusammen.

Im Hinblick auf die Kommunalwahlen, Kreistagswahlen und die Europawahlen am 26. Mai 2019 wird diese Neuregelung bei den Ortsvereinen als erste strukturelle Erneuerung in der Kreis-SPD sicherlich willkommen sein.

Wilfried Herzog

Wir laden ein

Alle Termine öffnen.

30.09.2018, 00:00 Uhr - 30.09.2018 Stockacher Apfeltag Infostand

Alle Termine

Informationen aus erster Hand. Bei der SPD Stockach können sie mitreden und mitentscheiden. Kommen Sie doch vorbei!

 

Fraktionen - Stadt Stockach

Fraktionen - Stadt Stockach

 

Kommunalwahlen 2014

Ergebnisse der Kommunalwahlen 2014

 

Besucher:47756
Heute:12
Online:1